HOCHZEITSFOTOGRAF LUZERN

HOCHZEITSFOTOS LUZERN

Im Oktober 2019 hat mich meine Arbeit als Hochzeitsfotograf wieder mal nach Luzern gebracht. Ich durfte für Jacqueline und Fabian die Hochzeitsbilder schiessen. Wie es oft der Fall ist, sind die beiden auf ihrer Suche nach einem Fotografen über Google auf mich gestossen. Eher ungewöhnlich war, dass der Bräutigam, Fabian, selbst ein passionierter Fotograf ist. Die Messlatte wurde also hoch angesetzt.

Doch zurück zum wesentlichen Teil – der Hochzeit. Der zivile Teil fand an einem schönen Freitag im Portraitsaal des Rathauses Luzern im engsten Familienkreis statt. Die sichtbare Nervosität des Paares wich immer wieder mal einem Lächeln, was sich auch in den Fotos widerspiegelt. Insgesamt war es eine sehr schöne, intime Ziviltrauung. Anschliessend standen noch die Familienfotos auf dem Programm. Die Kulisse dafür war der Rathaussteg, wo – wie erwartet – immer wieder Passanten vorbeischlenderten. Dank gutem Timing und Teamarbeit entstanden aber auch hier tolle Fotos.

Am darauffolgenden Tag war es auch schon Zeit für den zeremoniellen Teil. Los gings am Samstagmorgen im Hotel Schweizerhof in Luzern, wo sich das Paar getrennt vorbereitete. Die beiden begaben sich anschliessend per Taxi zum Schiffsteg Tribschen, wo das Schiff kurz begutachtet und das Paarshooting gemacht wurde – mit an Bord die Trauzeugen. Nach der Fotosession gings dann aufs Schiff, wo auch schon die geladenen Gäste warteten. Der Kapitän eröffnete die Zeremonie souverän. Beim anschliessenden Apéro hatten die Gäste die Gelegenheit, dem Paar zu gratulieren und mit Freunden und Familie zu plaudern.

Anschliessend folgte der Überraschungsteil, von dem nur das Brautpaar, die Trauzeugen und ich wussten: Es ging ins Verkehrshaus Filmtheater – den meisten sicher noch als IMAX bekannt –, welches das Paar reserviert hatte. Bei einer Filmvorführung erhielten die Gäste einen Einblick in die gemeinsame Vergangenheit des Paares. Kleines Detail: Wir Eingeweihten verwendeten stets das Codewort «Moritz», wenn wir etwas im Zusammenhang mit der Filmvorführung besprechen mussten. So konnten wir sicherstellen, dass im Voraus nichts durchsickert.

Nach der Filmvorführung gings für die Hochzeitsgesellschaft wieder an den See für Gruppen- und Familienfotos. Die Apérogäste wurden anschliessend verabschiedet, und es folgte ein zweites kleines Shooting mit dem Brautpaar. Die verbleibenden Gäste und das Brautpaar begaben sich anschliessend zur Villa Schweizerhof. Dort gabs einen Apéro, gefolgt von einem exquisiten Abendessen. Abgerundet wurde dieser Programmteil durch lustige Präsentationen und feines Dessert.

Diese beiden Tage waren etwas ganz Besonderes für mich, nicht zuletzt dank speziellen Programmteilen wie dem IMAX-Besuch und persönlichen Noten wie der selbst gemachten Deko. Jacqueline und Fabian: Danke, dass ich euch an diesen beiden Tagen in Luzern als euer Hochzeitsfotograf begleiten durfte!

WEITERE BEITRÄGE

HIER GIBT’S MEHR ZU LESEN
Mehr Beiträge laden

KONTAKT

ICH FREUE MICH AUF EURE ANFRAGE
Kontakt
2020-07-21T13:35:24+02:00
Nach oben